Home
Die Destille
Die Rückflussdestille (Reflux)
Kunststoffbrennanlage
Das Brennen
Rohrfilter
=> Aktivkohle
Fruchtmaische
Rezepte Wodka/Korn
Absinth Rezepte
Gästebuch
 

unter der Navigination

Aktivkohle

Reinigung des Destillates mit 
Aktivkohle


Achtung: Aromareiche Brände müssen nicht oder sollten nur im äußersten Notfall, wenn Dein Destillat, aus welchen Gründen auch immer, ungenießbar ist mit Aktivkohle gereinigt werden! Die Filtration würde auch erwünschte Aromen entfernen!

Die Reinigung Deines Destillates (Wodka, Korn, etc.) mit Aktivkohle ist ein wichtiger Schritt um es zum Trinkgenuß vollkommen zu veredeln.
Die Filtration mit Aktivkohle entzieht Deinem Produkt beim Brennen entstandene Fuselöle und schlechte Gerüche. Sie ist geeignet, einen geschmacklich auffälligen Alkohol zu korrigieren oder gar geschmacklos zu machen.


Schritt 1: Aktivieren der Aktivkohle

Dazu stelle ich Dir zwei Möglichkeiten vor:

Standardmethode

1. 
Kohle in einen Kochtopf aus Edelstahl geben und die mindestens doppelte Menge kochendes Wasser hinzugießen.
2. 
Mit einem großen Löffel umrühren, Kohle setzen lassen und das Wasser abgießen. 
Diesen Vorgang 3-4 mal wiederholen, damit alle löslichen Bestandteile aus den Poren der Kohle ausgewaschen werden.

So ist eine Leistungssteigerung um 150 Prozent möglich:

1.+2. 
wie zuvor beschrieben

3. 
Kochendes Wasser hinzugießen und die Kohle einen Tag zugedeckt ziehen lassen.


Das Wässern der Kohle steigert die Reinigungskraft bis zu 150%.

4. 
Am folgenden Tag das Wasser abgießen und nochmals heißes oder kochendes Wasser hinzugießen.
5. 
Umrühren und das Wasser abgießen.


Schritt 2:
Filtration

1. 
Rohrfiltersatz bei gesperrtem Abfluss randvoll mit warmem Wasser füllen. 
Die gewässerte Kohle über den Trichter ins Rohr geben. Darauf achten, dass sie stets von Wasser bedeckt ist und dieLuft aus dem Rohr entweicht. Seitlich am Rohr klopfen, damit sich die Kohle setzt. Dann Sperrvorrichtung öffnen und 2-3 Liter Wasser durch das Rohr gießen.
2. 
Sobald das Wasser im Trichter versickert ist, den zu reinigenden Alkohol nachgießen. 
Das unten am Rohr austretende Filtrat verkosten und aufsammeln, sobald es nach Alkohol schmeckt. Trichter abdecken, damit der Alkohol nicht verdunstet.
3. 
Sobald der Alkohol im Trichter versickert ist, 
1 Liter Wasser nachgießen. 
Dann unten am Rohr wieder verkosten und das Filtrat solange aufsammeln, bis es nicht mehr nach Alkohol schmeckt. 


Achtung: Die Filtration sollte möglichst langsam und in einem Zug durchgeführt werden, dabei darf das
Rohr darf nie trocken laufen!


 
 
Qellenangabe: Tony Ackland :Home Distillation of Alcohol, Complete Distiller, Ian Smiley / K.D. Hiesche, www.klosterkirche.de, Wikipedia, Matthias Marzec: Wodka’s Greatest Hits, Roland Bathon: Russischer Wodka, Desmond Begg: Wodka, Gert Strant: www.amazingstill.com,
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden